19. SSW – Ein Wochenende allein mit Rückenschmerzen

19. SSW

Die 19. SSW begann wie die 18. SSW endete, mit schlimmen Rückenschmerzen. Mein Mann war das Wochenende über nicht da und ich war mit unserem Dackel alleine zu Hause. Die Rückenschmerzen begleiteten mich allerdings.

Zur 18. SSW Zur 20. SSW

19. SSW mit schlimmen Rückenschmerzen

Die Rückenschmerzen wurden in der 19. SSW immer schlimmer. Ich wusste zum Teil nicht mehr wie ich sitzen oder liegen soll. Mein Mann versuchte es mit Massagen, aber es half nichts. Auch mein Seitenschläferkissen, dass mir anfangs so gut getan hat, half nichts mehr. Ich habe es mit Yoga-Übungen versucht, mit Dehnen und massieren, es hat einfach nichts geholfen.

Vielleicht hätte ich mich auch mehr schonen sollen, denn ein Tag bei Ikea mit anschließendem Ausflug in die Riem Arcarden hat meinem Rücken auch nicht so gut getan. Aber ich wollte es mir einfach nicht eingestehen: mein Bauch wurde immer größer und ich konnte einfach immer weniger Belastung aushalten.

Heftiges Kitzeln in der 19. SSW

Der kleine Paul steckt Rückenschmerzen und erhöhte Belastung ziemlich gut weg, denn er hüpft fröhlich in meinem Bauch herum. Ich spüre noch nicht viel, außer ein Kitzeln. Wenn ich mich abends auf die Seite lege, dann rutscht auch er auf die Seite. Das freut meinen Mann, denn so kann er ab und zu mal von außen fühlen. Ich war zwar in der 19. SSW nicht bei einer Vorsorge, aber es fühlt sich alles ziemlich gut an. Ich selbst fühle mich – bis auf die Schmerzen – halbwegs gut, aber ich werde immer dicker.

Meine Waage geht unaufhörlich nach oben und zeigt jeden Tag ein paar Hundert Gramm mehr an. Ja, das mag am Blutvolumen, am Fruchtwasser und am Kind liegen, aber ich muss sagen, ich habe jetzt schon fast 10 Kilo zugenommen und ich glaube, in der 19. SSW sollte man wohl nur die Hälfte zugenommen haben. Mich belastet das schon sehr, aber ich hungere deshalb nicht. Das geht auch gar nicht, weil ich dazu einfach zu viel Hunger habe 🙂

Schreibe einen Kommentar