Checkliste Schwangerschaft

Checkliste Schwangerschaft

Wenn man erfährt, dass man schwanger ist kommt nach dem ersten Glücksgefühlt sofort die pure Panik. Man fängt an darüber nachzudenken, was alles erledigt werden muss und verliert schnell den Kopf. Ich bin da ganz genauso. Um eben nicht den Kopf zu verlieren und nichts zu vergessen habe ich mir eine „Checkliste Schwangerschaft“ zusammengestellt. Du kannst Dir gerne diese Seite ausdrucken oder dir ein Bookmark setzen, so kannst Du jederzeit auf die „Checkliste Schwangerschaft“ zurückgreifen. Aber fangen wir mal ganz vorne an und arbeiten uns nach und nach weiter 🙂

Checkliste Schwangerschaft – Organisatorisches erledigen

Termin beim Frauenarzt machen

wann? sofort

Sobald Du einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand hast, solltest Du Deinen Frauenarzt anrufen und einen Termin für die erste Vorsorgeuntersuchung ausmachen. Es kann aber schon sein, dass er Dich bis zur 9. Woche warten lässt 🙂 Aber mach‘ Dir keine Sorgen, vorher kann man oft ohnehin noch nichts sehen. Und solange es Dir gut geht, musst Du auch nicht zum Arzt.

Finanzielle Unterstützung beantragen

wann? nach dem Erhalt des Mutterpasses

Wenn Eltern über ein sehr niedriges Einkommen verfügen, sollte man sofort nach dem Feststellen der Schwangerschaft durch einen Arzt finanzielle Hilfe beantragen. Bedenke: eine Babyausstattung kostet viel Geld, daher ist es wichtig, früh genug Hilfe zu beantragen.

https://www.bundesstiftung-mutter-und-kind.de/

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/hilfe-und-unterstuetzung-in-der-schwangerschaft/82030

Hebamme suchen

wann? etwa in der 12. SSW

Es gibt immer weniger freiberufliche Hebammen, daher ist es sinnvoll und wichtig, dass Du Dich schnellst möglich auf die Suche einer Hebamme machst. Bedenke immer: nicht jede Hebamme ist Dir sympathisch. Vielleicht musst Du zuerst einige Hebammen kennenlernen, bevor „Dir eine grün ist“.

http://www.hebammensuche.de/

Arbeitgeber informieren

wann? kommt darauf an

Das ist ein schwieriges Thema, denn Du hast nur dann Anspruch auf den Recht als Schwangere, wenn Dein Chef von Deiner Schwangerschaft weiß. Aber oftmals will man es noch nicht einmal den engsten Freunden vor dem 3. Monat sagen, warum also dem Chef? Im Prinzip kannst Du damit so lange warten, wie Du willst, außer, Du hast einen Job, bei dem Du ständig stehen, Dich bücken, Schicht- und/oder Akkordarbeit leisten musst. Was auch verboten ist: Rötgnen, Chemikalien und andere gefährliche Stoffe. Am Besten informierst Du Dich im Mutterschutzgesetz, was Du als Schwangere noch machen darfst und was nicht.

Infos findest Du hier:

Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz

Krankenhaus auswählen

wann? etwa ab der 12. SSW

Für den Zeitpunkt der Wahl des richtigen Krankenhauses ist es vor allem wichtig, wo Du wohnst. In einer Großstadt wie München solltest Du so schnell wie möglich einen Termin in Deinem Wunsch-Krankenhaus reseriveren. In Vororten hingegen ist das oft nicht so schnell nötig. Sprich am besten mit Deinem Arzt über Deine Wunsch-Klinik oder lass‘ Dich von ihm beraten. Du kannst Dich in vielen Kliniken auch bei einem Infoabend über den Kreißsaal und das Personal informieren.

Geburtsvorbereitungskurs

wann? um die 20. SSW

Besonders für Mamis, die zum ersten Mal schwanger sind, ist ein Geburtsvorbereitungskurs wichtig. Hier lernst Du verschiedene Atemtechniken und alles Wichtige rund um die Geburt. Auch der Partner kann teilnehmen, allerdings übernimmt nicht jede Krankenkasse die Kosten für ihn. Lass‘ Dich am besten von Deiner Hebamme beraten, sie weiß sicherlich, wo der beste Geburtsvorbereitungskurs in Deiner Nähe zu finden ist.

Mutterschaftsgeld beantragen

wann? eine Woche vor Beginn des Mutterschutzes

Damit Du in den letzten sechs Wochen vor dem Geburtstermin Anspruch auf das Mutterschaftsgeld hast, musst Du dieses beantragen. Dazu benötigst Du eine Bescheinigung von Deinem Frauenarzt mit dem Entbindungstermin. Das Mutterschaftsgeld beantragst Du bei Deiner Krankenkasse.

Elternzeit für den Vater

wann? 7 Wochen vor dem ET

Wenn der Papa direkt nach der Geburt eine Elternzeit nehmen möchte, dann muss er das spätestens 7 Wochen vor dem Entbindungstermin machen. Er muss dazu seinen Chef informieren und zwar schriftlich. Hier gibt es eine Vorlage -> Vorlage Schreiben Elternzeit

Kliniktasche packen

wann? um die 32. SSW

Damit Du organisatorisch gut auf die Geburt vorbereitet bist, solltest Du um die 32. SSW Deine Kliniktasche packen. Warum so früh? Es kann einfach jederzeit losgehen 🙂 Und dann bist Du lieber zu früh als zu spät vorbereitet. Ich habe Dir eine Checkliste für die Kliniktasche zusammengestellt -> Hier geht’s zur Checkliste.

Eltrnzeit Mutter

wann? 7 Wochen vor Ende des Mutterschutzes

Wenn Du direkt nach dem Mutterschutz in Elternzeit gehen möchtest, musst Du das Deinem Arbeitgeber spätestens sieben Wochen Ende des Mutterschutzes anzeigen. Allerdings ist es üblich, schon mit Bekanntgabe der Schwangerschaft zu sagen, wann und wie lange Du als Mama in Elternzeit gehen möchtest. Auch dazu kannst Du diese Vorlage verwenden.

Die Checkliste Schwangerschaft ist jetzt eigentlich mit allen wichtigen Punkten gefüllt. Natürlich musst Du noch an die Babyerstausstattung denken, Dir Umstandsmode kaufen und hast auch sonst noch Einiges zu tun 🙂

Hier findest Du noch ein paar hilfreiche Bücher zum Thema Schwangerschaft, davon habe ich auch einige zu Hause 🙂

[amazon box=“3833829087″]
[amazon box=“3833815779″]
[amazon box=“3442392500″]

Quelle:
http://www.familienplanung.de/fileadmin/user_upload/familienplanung.de/Checklisten/160602_fampl_checkliste_Organisatorisches-in-Schwangerschaft.pdf

 

Schreibe einen Kommentar