4 ultimative Tipps zum Entspannen in der Schwangerschaft

Entspannen in der Schwangerschaft

Ich bin jetzt in der 21. SSW und muss sagen, ich merke sehr deutlich, wie mein Körper mir sagt: „Julia, trete kürzer!“. Ich bin weniger belastbar, schneller aus der Puste und ich könnte gefühlte 20 Stunden am Tag schlafen. Wenn man zusätzlich auch noch arbeitet, so wie die meisten Schwangeren, dann muss man sich auch ab und zu mal eine Auszeit gönnen. Aber das ist gar nicht so einfach, denn ich war immer sehr belastbar. Entspannen in der Schwangerschaft ist jetzt aber Pflicht.

Der erste und schwerste Schritt für mich war das Eingeständnis, das „es einfach nicht mehr geht“. Bevor ich schwanger wurde, habe ich einige Jahre als Freelancer sieben Tage die Woche, 16 Stunden am Tag gearbeitet, bin abends feiern gegangen und hatte meinen Haushalt unter Kontrolle. Nach dem Umzug in unser Haus habe ich zwar nur noch 40 Stunden pro Woche gearbeitet, habe aber das ganze Haus in weniger als drei Stunden geputzt und aufgeräumt, habe den Wocheneinkauf erledigt und saß abends noch mit meinem Mann bei Freunden in der Küche, bis nachts um drei Uhr. All‘ das geht jetzt einfach nicht mehr. Mein Rücken schmerzt sehr, ich habe weniger Kraft und Antrieb und ich bin sehr müde. Ich habe eine ganze Weile gebraucht um mir einzugestehen, dass ich nicht mehr kann. Und genau das war auch der Zeitpunkt, andem ich über das Entspannen in der Schwangerschaft nachgedacht habe. Aber es ist nicht damit getan, dass man „einfach nur fernsieht“, nein, es geht um mehr. Nämlich darum, bewusst abzuschalten, Kraft zu tanken und die Energie-Reserven wieder aufzufüllen.

Entspannen in der Schwangerschaft Tipp 1: Lavendel-Bad

Lavendel ist für mich der ultimative Geheimtipp in der Schwangerschaft. Quasi eine Allzweck-Waffe, auch sehr hilfreich bei Kopfschmerzen in der Schwangerschaft 🙂 Da wir im Garten eine ganze Menge Lavendel hatten, habe ich mir einfach ein Lavendel-Öl selbst gemacht. Wer diesen „Luxus“ nicht hat, der kann ein fertiges Öl auch einfach im Drogeriemarkt kaufen. Und jetzt kommt der Teil, der zum Entspannen in der Schwangerschaft zählt: baden. Ich habe das Baden in Lavendelöl für mich entdeckt. Ein schönes, warmes Schaumbad mit Öl hilft mir „runter zu kommen“. Dazu ein bisschen Musik, ein Buch und eine Tasse Tee und ich kann wirklich abschalten.

Entspannen in der Schwangerschaft Tipp 2: Massagen

Massagen für Schwangere sind nicht ganz ungefährlich, denn man trifft schnell einen bestimmten Punkt, der dann möglicherweise Wehen auslösen kann. Aber ein professioneller Masseur weiß genau, was er tut. So eine Massage hilft beim Entspannen in der Schwangerschaft, ist aber nicht ganz günstig. Wer sich wirklich entspannen will, der braucht mehr als das typische Flair einer Praxis für Krankengymnastik. Es muss ein Wellness-Tempel sein 🙂 Hier kostet eine Massage schon mal um die 50 Euro, aber es lohnt sich wirklich.

Entspannen in der Schwangerschaft Tipp 3: Spazieren gehen

Früher war spazieren gehen für mich der ultimative Spießer-Stempel. Aber seit ich schwanger bin, finde ich das richtig gut 🙂 Wenn ich einen anstregenden Tag hatte, dann schnappe ich mir meinen Hund und spaziere einfach los. Entspannen in der Schwangerschaft bedeutet nämlich auch, dass man mal aus seinen vier Wänden rauskommt. Je nach Wetter, Lust und Laune spaziere ich durch unsere Siedlung oder wir fahren auf das nächstgelegene Feld. Hauptsache Ruhe und frische Luft. Das setzt allerdings voraus, das man weder Wasser in den Beinen, noch Rückenschmerzen hat.

Entspannen in der Schwangerschaft Tipp 4: Quality Time

Wer noch keine Kinder hat, der sollte eines bedenken: es wird nie wieder so wie früher werden. Und das ist ja auch gut so, aber ich finde dennoch, man sollte sich dessen bewusst sein. Mein Mann und ich haben daher beschlossen, bis das Kind da ist, so oft wie möglich die Wochenenden ohne Pläne und möglichst in Jogginghosen auf dem Sofa zu verbringen. Einfach mal die Seele baumeln lassen, das ist doch die beste Entspannen in der Schwangerschaft, oder? Wir gucken viele Serien, lümmeln rum und essen unser Abendessen auf dem Sofa. Ich finde, das ist Entspannung pur 🙂

Schreibe einen Kommentar